Wissen

Die Basis: loops als Informations- und Wissensmanagementsystem

 

Mit loops lassen sich Informationen aller Art in Form von Begriffen, Texten, Dateien, Bildern und anderen Medienobjekten speichern und klassifizieren.

loops wird so zu einem umfassenden Informations- und Wissensmanagementsystem


 

Information und Wissen

Wissen = nutzbare Information

Unter Wissen versteht man die Gesamtheit der Kenntnisse und Fähigkeiten, die zur Lösung von Problemen und Aufgaben erforderlich sind. Ein wesentlicher Aspekt des Wissens sind daher Informationen, die für aktuelle Aufgabenstellungen genutzt werden können.

Informationsquellen

Quellen für Informationen sind persönliche Erfahrung sowie externe Informationsquellen, also z.B. Bücher, Websites, Berichte anderer Personen etc.

Ein System, das Informationen speichern und als Wissen zur Verfügung stellen soll, muss daher in der Lage sein, Informationen aus ganz unterschiedlichen Quellen aufzunehmen und zu speichern.

Herausforderungen

  • Wie können Informationen auf einfache Weise erfasst und gespeichert werden?
  • Wie können Informationen so abgelegt und bereitgestellt werden, dass auf einfache Weise auf sie zugegriffen werden kann und sie als Wissen für aktuelle Aufgaben zur Verfügung stehen?
  • Wie kann ein solches System so gestaltet werden, dass es auch zur Weitergabe von Wissen dienen kann?

Lösungsansatz

loops versucht, diesen Anforderungen durch eine interne Datenstruktur gerecht zu werden, die in der Lage ist, beliebige Begriff als Knoten eines Netzwerks darzustellen (s. Concept Map - Ein vernetztes System von Begriffen). Mit diesen Begriffen können weitere Informationselemente wie z.B. Textdokumente, Dateien, Bilder und andere Medienobjekte verknüpft werden.


Calendar

« September 2017 »
  Mo Tu We Th Fr Sa Su
35 1 2 3
36 4 5 6 7 8 9 10
37 11 12 13 14 15 16 17
38 18 19 20 21 22 23 24
39 25 26 27 28 29 30