Features

Alle loops-Anwendungsfunktionen im Überblick

 

Neben der Grundfunktion, der Verwaltung und semantischen Klassifizierung von Texten, Dokumenten und Dateien mit einer Concept Map, bietet loops ein Vielzahl von Anwendungsfunktionen, die das Einsatzspektrum erweitern.


 

Was heißt loops?

Der Name loops ist eine Abkürzung für "Linked Objects for Organizational Process Services", also etwa "Verknüpfte Objekte zur Unterstützung von Arbeitsabläufen in Organisationen".

Die verknüpften Objekte sind dabei die Begriffe und zugeordneten Dokumente, mit denen das für die Arbeitsabläufe erforderliche Wissen repräsentiert wird.

Basisfunktionen

  • Informationsobjekte (Begriffe) und Dokumente (Ressourcen) einstellen und klassifizieren, d.h. mit anderen Objekten der Concept Map verknüpfen
  • Zugriff auf Dokumente und Informationen über Navigation und Suche
  • Bearbeitung Concept Map und Navigationsmenü über die Administrationsoberfläche
  • Speicherung von Dateien und Dokumenten (Ressourcen)
    • in der Datenbank
    • im Dateisystem
  • Speicherung aller anderen Informationen in der Datenbank

Dateien im Dateisystem können auch unmittelbar in loops eingebunden werden, sie müssen dann nicht über die Web-Oberfläche hochgeladen werden.

Ressourcentypen

Jede Ressource ist genau einem Ressourcentyp zugeordnet. Bei Bedarf können jederzeit weitere Ressourcentypen angelegt und so weitere Dokumenten- oder Dateikategorien mit besonderen Eigenschaften definiert werden.

Text
Inhalte können über ein Formular unmittelbar in eine Text-Ressource eingegeben werden. Bei Wahl des Formats "HTML" sind auch Formatierungen möglich; alternativ ist über das Format "reStructured Text" eine Formatierung über einfache Text-Auszeichnungen möglich.
Datei
Beim Hochladen einer Datei wird diese standardmäßig in der Datenbank gespeichert.
Externe Datei
Bei einer externen Datei liegt der eigentliche Dateiinhalt im Dateisystem, nicht in der Datenbank.
Medienobjekt
Ein Medienobjekt ist eine externe Datei, für die zusätzliche Funktionalitäten zur Verfügung gestellt werden. So können für als Medienobjekte angelegte Bilddateien automatisch Skalierungsvarianten (d.h. Bilder in unterschiedlichen Auflösungen bzw. Bildgrößen) erzeugt werden.
Mail
Ein Mail-Objekt wird automatisch erzeugt, wenn über eine Mail Collection E-Mails aus einem Postfach eingebunden werden.

Begriffstypen

Jeder Begriff ist genau einem Begriffstyp zugeordnet. Über die Management-Oberfläche können jederzeit neue Begriffstypen angelegt und so neue Informationskategorien mit besonderen Eigenschaften definiert werden.

System-Begriffstypen

Typ
Jeder Begriffs- und Ressourcen-Typ ist selbst auch ein Begriff und damit ein Knoten in der Concept Map. Jeder dieser Typen hat dabei den Begriff "Typ" als Oberbegriff.
Prädikat (Predicate)
Alle Verknüpfungen zwischen den Knoten (Begriffen und Ressourcen) der Concept Map haben einen Verknüpfungssyp (Prädikat). Als Standard-Prädikat wird in den meisten Fällen "subobject" verwendet, das eine nicht weiter charakterisierte Verknüpfung zwischen Ober- und Unterbegriff oder zwischen einem Begriff und einer Ressource kennzeichnet. Das Prädikat "has Type" wird für Typ-Relationen verwendet, d.h. die Verknüpfung von Objekten mit ihrem (Begriffs- oder Ressourcen-) Typ hat diesen Verknüpfungstyp.

Standard-Begriffstypen

Bereich (Domain)
Dient zur grundlegenden Unterteilung der Concept Map in verschiedene Bereiche. Standardmäßig stehen die Bereiche "System" (für vom loops-System selbst benötigte Objekte) und "Allgemein" zur Verfügung, in der Regel werden zusätzlich projektbezogene Bereiche angelegt.
Thema (Topic)
Ein sehr allgemein einsetzbarer Begriffstyp für die Zuordnung von Informationsobjekten zu bestimmten thematischen Bereichen. Themen werden in der Regel in einer mehrstufigen Hierarchie angelegt, d.h. übergeordneten Themen werden Unterthemen (als Unterbegriffe) zugeordnet.
Person
Repräsentation von Personen, insbesondere Benutzern des Systems. Damit loops-Anwender bestimmte Features (z.B. Lesezeichen) von loops nutzen können, müssen sie als Person-Objekte angelegt und über ihren Login-Namen dem entsprechenden System User zugeordnet sein.
Abfrage (Query)
Über Abfragen können dynamisch Informationen aus der Concept Map zusammengestellt werden. Eine Abfrage ist dabei in der Regel durch eine spezielle Ansicht (View) charakterisiert und kann durch Optionen konfiguriert werden.
External Collection
Eine Sammlung von Ressourcen, deren eigentliche Inhalte sich im Dateisystem oder einem anderen externen, d.h. außerhalb der loops-Datenbank liegenden System befinden. Über eine External Collection können Dateien automatisch in loops eingebunden werden.
Classifier
Ermöglicht die automatische Klassifzierung, d.h. Zuordnung zu passenden Begriffen, einer Sammlung von Ressourcen, die z.B. über eine External Collect in loops eingebunden wurden.

Erweiterte Begriffstypen

Aufgabe (Task)
Eine Aufgabe ist in der Regel eine Sammlung von Aktivitäten ein oder mehrerer Personen zur Erreichung eines bestimmten Ziels. Aufgaben können in Unteraufgaben gegliedert werden.
Termin (Event)
Ähnlich einer Aufgabe, aber in der Regel mit einem festen Beginn und Ende. Termine können in speziellen Terminlisten und im Kalender dargestellt werden.
Projekt (Project)
Eine übergeordnete Sammlung von Aufgaben.
Institution
Repräsentiert ein Unternehmen oder eine andere Art von organisatorischer Einheit.
Adresse
Adressangaben zu einer Person oder einer Institution.
Ordner (Folder)
Ein Ordner repräsentiert in der Regel eine semantisch nicht weiter spezifizierte Untergliederung eines Oberbegriffs.
Dokumentenart (Document Type)
Ermöglicht es, bestimmte Charakteristika oder den Verwendungszweck eines Dokuments zu kennzeichnen, z.B. Protokoll, Angebot, Konzept, ...
Prozess (Process)
Repräsentiert einen Arbeitsprozess oder einen technischen Ablauf; kann in Unterprozesse gegliedert werden.

Aufzeichnung Benutzer-Interaktionen

  • Änderungen
  • Lesezugriffe

Die aufgezeichneten Daten können in Übersichtslisten - Auflistung der aktuell neu angelegten oder geänderten Objekte, monatliche Zugriffstatistiken - dargestellt werden.

Weitere Features

  • Benutzer und Personen: Persönliche Einstellungen; Anwesenheit
  • Portalfunktionen: Verlinkung auf andere loops Sites
  • Glossar
  • Tagebuch/Blog
  • Schnellsuche
  • Workflow - Objektstatus
  • Berechtigungssteuerung
  • Kommentarfunktion
  • E-Mail Versenden
  • Versionierung
  • Mehrsprachigkeit
  • Integration von E-Mail-Ordnern: Mail Collection
  • Automatische Klassifizierung
  • Job-Verarbeitung

Calendar

« November 2020 »
  Mo Tu We Th Fr Sa Su
44 1
45 2 3 4 5 6 7 8
46 9 10 11 12 13 14 15
47 16 17 18 19 20 21 22
48 23 24 25 26 27 28 29
49 30